16. April 2011

Gute Nachrichten aus Island

Nachdem die mutige isländische Bevölkerung die Schuldentilgung für die Pleitebank Icesave zum zweiten Mal nach dem Motto "Wir zahlen nicht für eure Krise!" abgelehnt hat, lese ich gerade, dass der Bürgermeister von Reykjavík keine Besuche von Offizieren deutscher Kriegsschiffe empfangen wird.

Wirklich gute Nachrichten für Demokratie und Frieden!

Kommentare:

Henning hat gesagt…

Ich finde das ja auch nicht schlecht aber die Causa geht jetzt wohl vor den Europäischen Gerichtshof und ob Island dort mit seiner Zahlungsweigerung durchkommt ist wohl sehr fraglich.Kann also immer noch sein,dass die Zahlung nur aufgeschoben und nicht aufgehoben ist. Was macht überhaupt deutsche Marine in Island?

Matthias hat gesagt…

Europäischen Institutionen wäre eine Unterwerfung unter die Ideologie des "Gläubigerschutzes", also der Finanzinstitutionen zuzutrauen, aber politisch sollte das Beispiel Schule machen.
Was die Marine da treibt, weiß ich auch nicht.

 
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:
Google+