29. Mai 2011

Dipl.-Pol.

Knapp zwei Monate nach der Ausstellung meines Abschlusszeugnisses möchte ich zumindest kurz mitteilen, dass ich endlich diplomierter Politikwissenschaftler bin, kurz Dipl.-Pol. für Diplom-Politologe.
Nach den bereichernden Jahren des Studiums gilt es, sich nun neu zu orientieren. Dieses Semester bin ich noch an der Uni Marburg eingeschrieben, um meine letzten beiden Scheine für das Gender Studies Zertifikat zu bekommen, um nach dem Abschluss in Politikwissenschaft mit dem Nebenfach Volkswirtschaftslehre und dem Zusatzfach Friedens- und Konfliktforschung auch mein viertes Studienfach erfolgreich abzuschließen. 
Nach meiner Rückkehr aus Québec hatte ich allerdings noch keine Zeit für die ausstehenden Hausarbeiten, da ich viel mit gewerkschaftlicher Bildungsarbeit und eigener Weiterbildung beschäftigt war. Dieses Wochenende habe ich mir in einer netten Gruppe die Inhalte der antifaschistischen Stadtführung in Gießen erarbeitet und die Führung heute gleich ausprobiert, um diese in Zukunft selber durchführen zu können und dieses wichtige Angebot vor Ort auf Dauer zu erhalten. 
Außerdem habe ich mittlerweile nicht nur die ersten Bewerbungen geschrieben, sondern schon zwei interessante und angenehme Vorstellungsgespräche absolviert. Der Austausch war in beiden Fällen sehr anregend. Ob und wie sich das tatsächlich auf meine kurzfristige berufliche Zukunft auswirkt, muss sich noch zeigen und wird dann eventuell an dieser Stelle genauer ausgeführt.
Unabhängig von der beruflichen Entwicklung soll das Blog wie gewohnt weitergeführt werden, mit mal mehr, mal weniger Beiträgen - je nach Nachrichten- und Interessenlage des Autors und meinem Zeitbudget.
Kommentar veröffentlichen
 
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:
Google+