18. September 2009

Zurück von der Sommerschule der Memo-Gruppe

Nach längerer Pause möchte ich mich mal wieder kurz melden. Wie im letzten Beitrag angekündigt bin ich gut beschäftigt momentan und auch wenn ich mittlerweile den Vorschlag zum Themenplan meines Tutoriums abgeschickt hatte, bleibt nach den Hinweisen vom Lehrstuhl noch eine Korrektur und Präzisierung, die ich in den nächsten Tagen erledigen muss. Ansonsten war ich diese komplette Woche in NRW auf der interessanten Sommerschule der Memo-Gruppe zu alternativer Wirtschaftspolitik. Dort habe ich nicht nur während des offiziellen Programms Anregungen und Informationen erhalten, sondern auch nette KollegInnen von ver.di und der Memo-Gruppe persönlich  kennengelernt und mit diesen diskutiert. In den fünf Tagen wurde das Themenspektrum der ehrenamtlich an ökonomischen Alternativen arbeitenden ÖkonomInnen und SozialwissenschaftlerInnen der Memo-Gruppe gut dargestellt. Vor allem bin ich froh über die Kontakte zu zwei Peronen, die sich mit den Landesbanken in der Finanzkrise, meinem Diplomarbeitsthema, beschäftigt haben. Nun hoffe ich auf weiterführende Hinweise von diesen beiden für meine Arbeit, die bald Gestalt annehmen muss. Dies ist neben der Tutoriumsvorbereitung jetzt meine Priorität. Für weitere Einsichten zur Krise des Kapitalismus wird hoffentlich die Teilnahme am von Die Linke.SDS organisierten Make Capitalism History Kongress vom 2. bis 4. Oktober 2009 in Berlin sorgen. Ich denke immer noch an den Bericht zur Sommeruni der NPA, aber da ich ihn noch nicht schreiben konnte, vertröste ich euch mit einer Empfehlung zum Thema: Den Themenabend zur Entwicklung der Linksparteien in der BRD und Frankreich. Überhaupt war das arte-Abendprogramm vom 15.9. super, denn vor der Doku und der Diskussion zur Situation der Linken kam die empfehlenswerte Doku zu den globalisierungskritischen The Yes Men, die mit unkonventionellen Methoden Sand im Getriebe des Kapitalismus sind und einige dessen Macken entlarven. Beeilt euch, denn die Videos sind wie üblich nur eine Woche online, also bis zum 22.9.
Soviel erstmal von mir für heute. Ich melde mich spätestens wieder mit näheren Infos zur NPA oder wenn es sonst etwas Berichtenswertes gibt.
Kommentar veröffentlichen
 
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:
Google+