18. September 2007

Palaestinensischer Studientag in der West Bank

Der "palaestinensische Studientag" fand geschickterweise samstags statt, wenn das oeffentliche Leben in Israel aus religioesen Gruenden weitgehend stillsteht. Als erstes trafen wir den deutschen Schulleiter einer christlichen Schule in Beit-Jala im Westjordanland bzw. in der West Bank (es gibt je einen Eingang auf israelischer und auf palaestinensischer Seite). Er stellte uns die Schule vor und gab uns einen Ueberblick ueber die Interessen der Jugendlichen und die Angebote der Jugendarbeit fuer sie in Palaestina. Anschliessend sprachen wir mit einigen SchuelerInnen: Nachdem wir sie befragt hatten, drehten wir den Spiess um und liessen sie uns Fragen stellen. Es war beeindruckend wie genau sie wussten, was sie wollten und wie sie dies erreichen: in erster Linie durch Bildung. Ein Junge, der fast perfekt deutsch sprach, plant in Deutschland Medizin zu studieren, um schliesslich in Palaestina zu praktizieren. Angesichts der beeindruckenden Erfahrungen in der Schule moechte ich erwaehnen, dass die SchuelerInnen wohl kaum repraesentativ sind, da ihre Eltern es sich leisten koennen, sie auf eine nicht gerade billige Privatschule zu schicken. Vor dem palaestinensischen Mittagessen gab es eine aufschlussreiche Einfuehrung in die aktuelle politische und gesellschaftliche Lage in den Palaestinensischen Gebieten. Anschliessend ging es zur Besichtigung der Stadt und der Geburtskirche Jesu nach Bethlehem. Der letzte Programmpunkt war ein Besuch im Buero des auf Gewaltfreiheit setzenden Palestinian Conflict Resolution Center (arabisch Wi'am, was herzliche Beziehungen bedeutet), wo wir mit dem Geschaeftsfuehrer und jungen aktiven Wi'am-Mitgliedern eine ausfuehrliche und interessante Diskussion ueber die Jugendbildungs-, Friedens-, und sonstige Arbeit (women's empowerment, Traumabearbeitung...) der Organisation und die allgemeine Lage im Spannungsfeld des israelisch-palaestinensischen Konflikts.
Den Abend in Jerusalem nutzte ich mit einigen anderen zum ausgiebigen Ausgehen, da wir den naechsten Tag ausnahmsweise erst um 9 Uhr begannen...

Und nun gibt's auch die Bilder dieses Tages.

In Beit Jala:
Blick vom Dach der Schule

Blick vom Dach der Schule

Friedensliebende Bilder

Einfuehrung

Gespraech mit SchuelerInnen

Palaestinensischer Bus fuer die Reise nach Bethlehem
Palaestinensische Reisefuehrerin

(Maertyrer-)plakate in Bethlehem:



Kirche in Bethlehem
Palaestinensische Flagge...

...in den Strassen Bethlehems





Friedensbaum

Geburtskirche:
Eingang zur Geburtskirche




Matthias im "Stall", in dem Jesus womoeglich geboren wurde



Check Point

In Jerusalem:
Moechtegerngraffiti: "God is on our side"

Nazischmierereien in Jerusalem

Banksy is everywhere

Das Bier haben wir uns verdient!
Kommentar veröffentlichen
 
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:
Google+