5. Oktober 2007

Bowling in Beer Sheva

Diese Woche Dienstag war ein besonderer Tag und das aus zwei Gruenden: Erstens waren wir bei Ronnie, dem Verantwortlichen fuer die Freiwilligen, und seiner Familie zum Sukkot Feiern einladen und zweitens bekamen wir das Angebot, an diesem Abend nach Be'er Sheva zum Bowlen zu fahren. Sowohl das Beisammensein in Ronnies Laubhütte als auch der Bowlingabend mit unserem Fahrer Nadav, mit dem ich im Speisesaal arbeite, waren eine sehr willkommene Abwechslung zum Kibbuzalltag. Spannend wurde es als Nadav erklaerte, dass er am von Ronnie ausgelobten Wettbewerb regulaer teilnehme. Der Preis fuer den Sieger war, dass dieser eine Stunde spaeter zur Arbeit kommen durfte. Das Brisante war jetzt, dass ich im Falle eines Sieges von Nadav fuer ihn um 6 Uhr morgens haette einspringen muessen anstatt wie ueblich um 7 Uhr anzufangen. Ich hatte also eine hohe Motivation und da wir alle nicht unseren besten Tag hatten, gewann ich schliesslich trotz eines nicht gerade ueberragenden Spiels und kann nun naechste Woche einmal eine Stunde laenger schlafen. Ganz abgesehen von dem Gewinn waren wir Freiwilligen uns alle einig, dass wir ab jetzt oefter Bowlen gehen moechten.
Kommentar veröffentlichen
 
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:
Google+