26. Oktober 2007

Doch mehr Kibbuz als gedacht

Bei einem Gespraech mit einem Kibbuznik, fuer den wir heute am Strand gearbeitet haben, erklaerte dieser Clare und mir, dass die Kibbuz-Mitglieder 80 Prozent ihres Gehalts an den Kibbuz abfuehren muessen. Dies bedeutet, dass die Lohnunterschiede in En Gev, obwohl es kein einheitliches "Taschengeld" mehr gibt, nur sehr gering sind. Ich war also zu voreilig mit meinem Urteil, dass es hier gar keine Ideale aus der Anfangszeit hochgehalten werden. Im schnellen Wandel finden sich also auch Kontinuitaeten. Hoffentlich finde ich bald noch mehr ueber das Leben der Kibbuzniks heraus...
Kommentar veröffentlichen
 
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:
Google+