12. August 2009

Eschwege - Hirzenhain - Südfrankreich

Nach den fünf Tagen Eschwege (Festival von Donnerstagabend bis Sonntagnacht sowie Chillen , Packen und Rückfahrt am Montag) war ich zwei Tage bei meinem Patenkind in der Wetterau und bin nun für die nächsten beiden Tage wieder in Marburg, um u.a. Diplomarbeits-Literatur zu sammeln für die zwei Wochen Urlaub in Südfrankreich, die am Samstag beginnen. Dort werde ich die meiste Zeit bei meiner Schwester sein, aber auch an der Sommeruni der neuen linken Partei NPA (Nouveau Parti Anticapitaliste) teilnehmen. Das werden hoffentlich spannende und entspannende Tage in Villalier bei Carcassonne und am Mittelmeer. Bin mal gespannt auf die Diskussionen mit den Genoss_innen der NPA - das Programm lässt einiges erhoffen, wobei die Internetseite erkennen lässt, dass die Partei krass propalästinensisch und aus deren eindimensionalen Sicht wohl "konsequenterweise" stark antiisraelisch eingestellt ist. Mich erwarten also in dem Bereich - ähnlich wie in Québec zur nationalen Frage Québecs aber auch Palästinas - schwierige, aber sehr wichtige Diskussionen, die die Linke führen muss, um über die simple Parteiergreifung für eine Seite inklusive Dämonisierung des Gegeners hinauszukommen und zur Lösung des Nahostkonflikts beizutragen.
Da ich noch einiges bis zu meiner Abfahrt zu erledigen habe, schreibe ich keinen eigenen Bericht zum Open Flair 2009, sondern verweise auf Hennings Beitrag. Ich melde mich dann spätestens aus Frankreich wieder.
Kommentar veröffentlichen
 
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:
Google+