6. November 2012

»Sie begehen Greueltaten per Joystick« - Interview zu AIRTEC und Drohnen

In der neuesten Ausgabe der jungen Welt gibt es ein Interview mit mir, das ihr jetzt schon hier nachlesen und am Mittwoch, 7.11.2012 in der Printausgabe auf Seite 2 finden könnt.

Hier ein Vorgeschmack:

»Sie begehen Greueltaten per Joystick«

Auf der Luftfahrtmesse »Airtec« in Frankfurt am Main werden Drohnen gezeigt – dagegen gibt es Proteste. Gespräch mit Matthias Blöser

Interview: Gitta Düperthal

Gegen die Präsentation von Kriegstechnologie bei der Luft und Raumfahrtausstellung Airtec in Frankfurt am Main haben am Montag verschiedene Friedensorganisationen protestiert – unter anderem Pax Christi. Welche militärischen Flugobjekte werden dort gezeigt?

Wir wenden uns gegen die bei dieser Fachmesse präsentierten unbemannten Flugobjekte, sogenannte Drohnen, die sowohl zivil als auch militärisch eingesetzt werden können. Drohnenangriffe durch die US-Streitkräfte gibt es beispielsweise in Pakistan: Seit 2004 wurden dort durch diese Waffe über 800 Zivilisten getötet und mehr als 1300 verwundet. Genaue Zahlen sind nicht bekannt, denn der Einsatz entzieht sich praktisch jeder Kontrolle. Die Schätzungen stammen aus einer Studie der Stanford und New York University aus dem September dieses Jahres.

Während der Präsidentschaft George Bushs gab es allein in Pakistan 52 solche Luftangriffe – sein Nachfolger Barack Obama brachte es bis September allerdings schon auf 292. Die wissenschaftliche Untersuchung »Living under drones« (Leben unter Drohnen) weist zudem auf das Bedrohungsgefühl der Bevölkerung hin und darauf, welch ein politischer Schaden auf längere Sicht angerichtet wird. Völkerrechtlich gesehen sind die Angriffe nicht legitimiert, da sich die USA und Pakistan nicht im Krieg befinden. Auch Deutschland will Angriffsdrohnen haben, bisher werden von der Bundeswehr in Afghanistan lediglich drei dieser Flugkörper zur Aufklärung eingesetzt.

weiterlesen
Kommentar veröffentlichen
 
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:
Google+