29. August 2009

Zurück von der Sommeruni der NPA

Ich bin mittlerweile von der Sommeruni der NPA zurück bei meiner Schwester Nahe Carcassonne und habe auch die angehäuften Mails bearbeitet. Die Tage am Mittelmeer bei tollem Wetter und noch besseren Diskussionen und Feiern waren echt spitze - ein ausführlicher Bericht auf deutsch und französisch folgt nächste Woche, da wir gestern Essen und Mojitos trinken waren und auch das restliche Wochenende unterwegs sein werden. Wer französisch versteht und es nicht abwarten kann, findet Infos und Videos zur Sommeruni auf der Seite der NPA.
Es tut jedenfalls wirklich gut, mal ordentlich Urlaub zu machen. Normalerweise arbeite ich meistens für die Uni, wenn ich bei meiner Schwester bin, aber diesmal hab ich nur relativ wenig gemacht und fühle mich durch die fünf Tage am Mittelmeer sehr erholt, obwohl ich doch wenig geschlafen und an vielen interessanten, aber eben auch anstrengenden Diskussionen teilgenommen habe.
Ich überlege schon, ob ich nächstes Jahr wieder zur Sommeruni der NPA gehe, um auf dem Laufenden zu bleiben, was die radikale Linke in Frankreich angeht und um die netten Genoss_innen von diesem Mal wiederzutreffen und weitere kennen zu lernen.
Jetzt geniesse ich aber erstmal die letzten Tage in Südfrankreich, damit ich dann ab Mitte nächster Woche mein Tutorium im kommenden Wintersemester vorbereiten kann und möglichst noch vor der Sommeruni der Memo-Gruppe Mitte September mit meiner Diplomarbeit vorankomme. Je besser ich weiss, was ich konkret in der Arbeit zu den Landesbanken in der Finanzkrise behandeln möchte, desto besser kann ich meine Fragen in die Diskussionen mit den kritischen Ökonom_innen der Memorandum-Gruppe in Bielefeld einbringen.

Kommentar veröffentlichen
 
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:
Google+