21. November 2008

Letzte Chance für Gewerkschaften?

Ohne organisierte Gegenwehr werden die Lohnabhängigen das Gros der Kosten zur Bewältigung der Wirtschaftskrise tragen müssen. Zu dieser richtigen Einschätzung kommt die junge Welt in dem Artikel Letzte Chance für lange, der die Brücke von den immensen Finanzierungskosten der Krise zu aktuellen Tarifauseinandersetzungen und Arbeitskämpfen allgemein schlägt. In diesem Zusammenhang hat dieselbe Zeitung auch über die von mir schon im Oktober empfohlene Petition zum politischen Streik in einem weiteren Artikel, der den hohen Zuspruch für die Initiative lobt, erwähnt.
Die Petition zur Stärkung der gewerkschaftlichen Kämpfe über reine Tarifpolitik u.ä. hinaus kann noch bis zum 26.11.08 hier unterzeichnet werden.
Kommentar veröffentlichen
 
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:
Google+