15. Juni 2009

Bildungsstreik in zahlreichen Städten angelaufen

Am heutigen Montag ist in zahlreichen Städten im Bundesgebiet der Bildungstreik für die OrganisatorInnen laut Telepolis zufriedenstellend angelaufen. Ich selbst war vormittags in Gießen auf einem gewerkschaftlichen Projekttag, wärend dem wir Teamer von der DGB-Jugend mit den BerufsschülerInnen erarbeitet haben wie (ungleich) unsere Gesellschaft aufgebaut ist - zentral hier der Gegensatz zwischen Kapital und Arbeit - und warum und wie sie sich und wir alle uns für unsere Rechte und ein schönes Leben einsetzen können. Das passt sehr gut zum Bildungsstreik, in dem ja nach den dynamischen Schulstreiks 2008 die SchülerInnen u.a. von Studis und Gewerkschaften unterstützt werden im Kampf gegen kapitalistische Verwertungslogik und Ausbeutung für ein selbstbestimmtes Leben und Lernen. Wir haben heute abend unser Seminar bestreikt und sind auf den Vortrag zu Open Access gegangen. Anschließend gab es noch lecker VoKü und ein tolles Konzert von Graffiti in der PhilFak. Zur Stunde steigt noch die "Fucking Bachelor Party" im Trauma. Ich geh jetzt aber nach (und vor!) einem anstrengend Tag schlafen. Ich wünsche uns allen spannende und erfolgreiche Tage und erinnere noch an die studentische Vollversammlung in Marburg im Audimax am morgigen/heutigen Dienstag um 16 Uhr und die Demos am 17.6. (Marburg 13h Hörsaalgebäude). Und zur Motivation am Ende noch ein Mobilisierungsvideo. Viel mehr Mobiclips sind auf indymedia verlinkt.

Kommentar veröffentlichen
 
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:
Google+