22. Januar 2008

Kanada streicht USA und Israel von Folterliste

Nach Protesten aus Washington und Jerusalem hat Kanada die USA und Israel von einer Länderliste gestrichen, in denen Gefangenen Folter droht.
Der US-Botschafter in Toronto hatte am vergangenen Freitag gegen die Einstufung der USA als Folterstaat mit der Begründung protestiert, es sei absurd und beleidigend, mit Staaten wie dem Iran und China in eine Reihe gestellt zu werden. Ähnlich äußerte sich die israelische Botschaft. Unter anderem wird in einem Diplomaten-Handbuch zum Erkennen von Folter auf das umstrittene US-Gefangenenlager Guantanamo verwiesen und einige Verhörmethoden wie "erzwungene Nacktheit, Isolierung und Schlafentzug" in den USA als Folter eingestuft.
Zu etwaigen konkreten Foltervorwürfen gegen Israel habe ich keine Informationen gefunden.

Quelle: FTD vom 20.01.2008
Kommentar veröffentlichen
 
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:
Google+